Vereinsportrait

2017

Relaunch LCF Website
Es ist so weit! Die neue LCF-Website wurde lanciert. Modern, frisch, spannend und informativ – unser neuer Onlineauftritt soll für Jedermann etwas bieten.

2014

Schweizer Meisterschaften Aktive
Die Schweizer Meisterschaften in Frauenfeld finden in Zusammenarbeit mit der EM Zürich 2014 statt, denn sie dienen in mehreren Bereichen als Hauptprobe für den grössten internationalen Leichtathletikanlass, den die Schweiz je durchgeführt hat.

2012

20 Jahre LCF
Jubiläumsanlass in der Konvikt Halle für alle LCF Mitglieder.

2010

Organisation Staffel-SM
1-Tages-Event. Geschenk für alle Teilnehmenden. Reibungslose Durchführung. VIP-Bereich für 200 Personen – integrierte Jubiläumsfeier 40-Jahre-TLAV. Roter Teppich. Feuerwerk. Organisatorische Höchstleistung.

2008

Präsidentenwechsel
Patrick Hangartner übernimmt von Roland Zürcher das Amt als Vereinspräsident.

2007

LC Frauenfeld ist Mitglied des Trägervereins der Eidgenössischen Turnfest
Der LC Frauenfeld wirkt als Mitglied des Trägervereins bei der mehrjährigen Vorbereitung und Durchführung des Eidgenössichen Turnfests mit. Nebst dem Turnfest-OK Engagement baut und betreibt der LC Frauenfeld den gigantischen ETF-Tower, das Wahrzeichen des Eidgenössischen Turnfestes: 180 Tonnen Stahl, 3 Etagen à 30 x 30 m Grundfläche, 24 m Höhe.

2005

Europacup in Frauenfeld
Als erster nationaler Verein organisiert der LC Frauenfeld einen Europacup für Juniorinnen und Junioren.

2004

Regionen Meisterschaften Nachwuchs in Frauenfeld
Wie schon im 2001 werden die Regionen Meisterschaften zu einem grossartigen Anlass für die jüngsten Leichtathleten.
LCF-Nachwuchs am Juniorinnen Europacup in Tampere
Zum 3. Mal in Serie nimmt das LCF Juniorinnen Team am Europacup teil.

2003

96. Schweizer Einkampfmeisterschaften in Frauenfeld
Die Aktiv SM 2003 bildet den Höhepunkt der Vereinsgeschichte. Noch nie fand eine Schweizer Meisterschaft gesamtschweizerisch so viel Beachtung und Lobesworte. Fernsehen, Radio und Presse berichten im grossen Rahmen über diesen tollen Anlass.
LCF Juniorinnen erringen Sieg am Europacup in Barcelona
Zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte der Schweizer Leichtathletik gewinnt eine Schweizer Team diesen Europacup!
200 Jahre Kanton Thurgau und Kantonshauptstadt Frauenfeld
Mit einer einmaligen Aussichtsplattform präsentiert sich der LCF-Turm den Volksfest-Besuchern.

2002

LCF Juniorinnen und Junioren starten erstmals am Mannschafts-Europacup
Aufgrund der ausgezeichneten Resultate des vergangenen Jahres haben sich das Juniorinnen- wie auch das Juniorenteam für den „European Champion Clubs Cup for Juniors“ qualifizieren können. Die Juniorinnen starten in Kopenhagen und die Junioren in Moskau und vertreten somit die Schweiz an den europäischen Vereinsmeisterschaften.

2001

Regionen-Meisterschaften Nachwuchs in Frauenfeld
Über 1‘000 Schülerinnen und Schüler aus allen Kantonen der Ostschweiz und des Tessins nehmen an diesem beliebten Wettkampf in Frauenfeld teil.
Staffelkonzept 2001 der Junioren
Der LCF lanciert ein Staffelkonzept für das Junioren Team 2001. Bilanz: Drei TG-Rekorde und drei Goldmedaillen an den Schweizer Staffelmeisterschaften in Thun.

2000

Hallo 2000
Der LCF nimmt am „Hallo 2000“, dem Jahrtausendfest der Stadt Frauenfeld teil, betreibt eine Kreiselbar und führt einen Wettbewerb im Bobanschieben durch.
Präsidentenwechsel
Roland Zürcher übernimmt von Tedy Andes das Amt als Vereinspräsident.
Schweizer Staffelmeisterschaften in Frauenfeld
Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte finden die Schweizer Staffelmeisterschaften  Kleinen Allmend Frauenfeld statt.

1999

Bau der Indoor-Leichathletikanlage
Dank des Einsatzes der eigenen aktiven Mitglieder, der Finanzierung aus clubeigenen Mitteln und dem Goodwill der sia Abrasives Industries AG, welche das Terrain zur Verfügung stellt, entsteht eine Indoor-Sportanlage, deren Entstehungsgeschichte in der Schweiz einmalig ist. Vier 60 Meter lange Sprintbahnen, eine Weitsprunganlage, ein Gymnastikraum und WC und Garderobe.

1998

91. Schweizer Einkampfmeisterschaften in Frauenfeld
Auf der Kleinen Allmend folgt nach zwei Jahren der nächste Leichtathletik-Grossanlass.

1996

Schweizer Staffelmeisterschaften in Frauenfeld
Im September führt der LCF die dritten nationalen Meisterschaften der Vereinsgeschichte durch.
Schweizermeistertitel für die Geschwister Scalabrin
Die Geschwister Aurelia und Regula Scalabrin holen sich die Titel über 400 und 800 Meter.
750 Jahre Stadt Frauenfeld – Ein Jubiläumsfest der Superlative
Nicht nur bei den Sportanlässen hat der LCF die Nase vorn. Auch beim Frauenfelder Stadtfest ist der LCF dabei. Nicht ein Kuchenstand, sondern ein Turm der Superlative muss es werden: 22 Tonnen Stahl, 9 x 9 Meter Aussichtsfläche auf einer Höhe von über 12 Meter.

1995

Schweizer Zehnkampfmeisterschaften in Frauenfeld
Der LCF organisiert einen weiteren Leichtathletik-Grossanlass in Frauenfeld – für die Könige der Leichtathletik.

1994

Schweizer Nachwuchsmeisterschaften in Frauenfeld
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte führt der LC Frauenfeld die Schweizer Nachwuchsmeisterschaften auf der Kleinen Allmend durch.
SVM Männermannschaft gelingt der Aufstieg in die Nationalliga B
Mit nur einem Punkt Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft gelingt dem SVM-Männerteam in Sion der Aufstieg in die zweithöchste Liga.

1993

Vereinszeitschrift „Startpflock“
Im Frühling wird die erste Ausgabe der neuen Vereinszeitschrift „Startpflock“ präsentiert.
WM Qualifikation Stuttgart
Regula Zürcher-Scalabrin gewinnt an den Schweizermeisterschaften in St. Gallen mit einer persönlichen Bestzeit von 52.19 Sekunden über 400m den Schweizermeistertitel und erreicht die WM-Limiten über 400m und mit der 4 x 400m Staffel für die Weltmeisterschaften in Stuttgart.
Schweizer Rekord mit der 4 x 400m Nationalmannschaft
Regula Zürcher-Scalabrin erreicht an der WM in Stuttgart mit der 4 x 400m Nationalmannschaft einen neuen Schweizer Rekord in der Zeit von 3:28.52.
SVM Frauenmannschaft gelingt der Aufstieg in die Nationalliga A
Am Final der Schweizerischen Vereinsmeisterschaften gelingt der Frauenmannschaft des LCF mit 280 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft der Aufstieg in die Nationalliga A.

1992

Gründung LC Frauenfeld
Die Leichtathletikabteilung des Stadtturnvereins, des Satus und Teile des KTV Frauenfeld fusionieren und gründen im Frühling den Leichtathletik-Club Frauenfeld.
Olympische Spiele in Barcelona
Olympiateilnahme von LCF-Athletin Regula Zürcher-Scalabrin

Kontakt

Sekretariat LC Frauenfeld
Irene Müller-Goldinger
Schwalbenweg 79
8500 Frauenfeld
E-Mail: info@lcfrauenfeld.ch
Telefon: +41 52 720 26 25

Facebook

LC Frauenfeld auf Facebook

Sponsoren

Hauptsponsor Co-Sponsor Nachwuchsprojektsponsor Ausrüster